kooperationen

o.r.t.
die künstlerinnengruppe gründete sich 2010 in hamburg. zu ihr gehören: anne-thrine jackwitz (oslo), babsi daum (wien) www.babsidaum.at, bianka buchen (göttingen), birte hennig (braunschweig) www.birtehennig.de, gundi wiemer (hamburg) www.gundi-wiemer.de, maria luisa witte (hamburg) www.marialuisa.de und anne vaupel.

„o.r.t.. sind wir, sind die orte, aus denen wir kommen, wo wir wohnen, an denen wir geboren sind, zu denen wir reisen, an denen wir uns treffen. getroffen und gegründet haben wir uns 2010 in hamburg. seitdem arbeiten wir zusammen, ohne zusammen zu sein, treffen zwei mal im jahr an anderen orten aufeinander und denken vor, was weiter folgt. wir interessieren uns für unterschiede, zwischen uns, unserer umgebung und den menschen, die wir treffen. unsere gemeinsame leidenschaft, neugierig durch die welt zu ziehen, das unscheinbare zu verwandeln, auf tagträumereien zu balancieren und die geschichten von orten zu sammeln, inspiriert jede von uns immer und immer wieder: einfach, pur und funkelnd. gemeinsam an einem ort finden wir uns verschluckt von diesem oft erst im abendrot plaudernd wieder. wir sind verstrickt, gezeichnet und verbunden, reagieren, entwerfen und nehmen mit. diese fülle ist der grund, warum es uns zusammen gibt.“
www.ort-work.com

 

die künstlerkommune.
angeregt durch ein temporäres atelierhaus im hamburger jenischpark (2009 – 2011) konzipiert und realisiert die gruppe in unregelmässigen abständen gemeinsame ausstellungen. die kommunarden sind: alexander meyer, bianka buchen, claas adler www.claas-adler.de, gundi wiemer www.gundi-wiemer.de, jurij juretzki, krischa weber, mathias will www.wolkenunddreck.de, ute klapschuweit www.ute-klapschuweit.de und anne vaupel.

„c’est si bon”
aus dem kunstprojekt „eat inn utopia” der gruppe „cooking gardens” (hanni jokinen, carsten krieger, anne vaupel) entstand im winter 2013 die gleichnamige mobile draußenküche mit ihrem stand auf dem ottenser biomarkt und an anderen ausgewählten orten.

atelier friedensallee
seit 2015 besteht die ateliergemeinschaft von gesine lenz (bühnenbildnerin), alexander meyer (freier künstler) und
anne vaupel im friedrich-ebert-hof in hamburg-altona.

kunstgeragogik
seit der gemeinsamen fortbildung an der bundesakademie für kulturelle bildung in wolfenbüttel (abschluss 2015) künstlerische arbeit mit alten
und dementen menschen in zusammenarbeit mit simone ohliger (hamburg).